Wie es arbeitet

Minicar verwendet die gleichen Methoden und Funktionen wie Railware Modellbahnsteuerung. Aber statt den Zuganzeigern werden Autoanzeiger verwendet. Und Statt der Zugsteuerung und -lenkung wirkt die Autosteuerung. Natürlich gibt es Dinge bei den Autos, die es bei der Bahn nicht gibt. So können Autos z. B. nicht rückwärts fahren.

Sie können also davon ausgehen, dass bei Minicar ein ähnlicher Funktionsumfang wie bei der Zugsteuerung zur Verfügung steht. Das gilt unter Anderem für die Zugverfolgung, Zugsteuerung, Zuglenkung, Bahnhofs- und Schattenbahnhofssteuerung oder Lokfunktionen. Darum wird hier auf eine nochmalige Beschreibung verzichtet. Siehe auch: [ Railware - das System ]

 

Strasse

Einfach oder komfortabel?

Minicar unterstützt zwei verschiedene Steuerungsverfahren für das Faller Car-System. Da ist zunächst die Variante mit einfachen Stoppstellen. Ist sie aktiv, dann wird beim Vorbeifahren ein Reedkontakt geöffnet und das Fahrzeug einfach angehalten. Diese Stoppstellen können Sie selbst schalten oder es, besonders an Einmündungen oder Ampeln, der Minicar Steuerung überlassen. Deutlich mehr Komfort bieten im Fahrzeug eingebaute DC-Car Decoder. Sie arbeiten im Prinzip wie ein Lokdecoder, verstehen das standardisierte DCC Protokoll und können zahlreiche Lichtfunktionen steuern. Ihre Befehle empfangen sie über Infrarot Sendedioden. Diese können entweder am Straßenrand oder über der Anlage angeordnet werden. Über die  Infrarottechnik wird auch eine automatische Abstandssteuerung realisiert.

Am Draht

Beim Faller Car-System werden die Fahrzeuge mit einem Magneten auf einem Stahldraht geführt, der direkt unter der Fahrbahn eingelassen wird. Stoppstellen erzeugen ein schaltbares Magnetfeld, dass den Motor abschaltet. Weichen lenken den Magneten zu einem anderen Draht. Das Streetsystem arbeitet stattdessen mit einem Magnetband und schaltet Weichen mit Servoantrieben. In der Regel wird man hier das DC-Car System einsetzen und IR-Stoppstellen verwenden. Siehe auch: [ Technik beim Straßenbau ]

Schluss mit programmieren!

Früher musste man den Ablauf jeder einzelnen Bewegung zwischen allen Kontakten und für alle Fahrzeuge in allen Einzelheiten getrennt programmieren. Mit Minicar geht das sehr viel einfacher. Sie ordnen den Fahrzeugen eine Gruppen zu wie z.B. "Bus1", "LKW", "Müllauto" oder "Hauptstraße". Dann brauchen sie in den Straßenabschnitten (Autoanzeiger) nur noch festlegen, welche Gruppen auf welchen Straßen fahren sollen. Das ist schon alles.


AL-Bus1 AL-Bus2 AL-Dorf AL-Einsatz AL-Müll

 

Die intelligente Autolenkung ermittelt selbsttätig freie Wege und lenkt Fahrzeuge auf einfache und komfortable Weise durch ihre Straßen. Die Autosteuerung kümmert sich ohne weitere Programmierung um das Anfahren und Anhalten, steuert Lichtfunktionen und die Ampeln.