Loks einmessen mit dem RF-Sensor

Schnell mal nebenbei eine Lokomotive präzise Einmessen. Das kann der RF-Sensor!

Der RF-Sensor dient dem sehr schnellen Einmessen von Lokomotiven in Railware. Das ist nötig, damit die Software die bei jeder Fahrstufe zurückgelegte Fahrstrecke kennt und daraus alle Bremswege errechnen kann.

Der RF-Sensor ist für jeden Modell Massstab von Spur LGB bis Z geeignet, misst Geschwindigkeiten bis 400 km/h und besitzt eine Messgenauigkeit von 1/10 Millimeter pro Sekunde.

 

Die Messstrecke besteht aus zwei magnetempfindlichen Sensoren (Hall Sensoren), die durch einen von der Lok bewegten Magneten ausgelöst werden. Der Magnet wird möglichst an einen Wagen montiert und beim Einmessen der Lok angekuppelt.

 

Der Anschluss an den PC erfolgt mit USB. Es ist kein besonderer Treiber erforderlich. Alle Windows Versionen werden unterstützt.

Über 4 LEDs wird der Status angezeigt. Ein zusätzliches Monitorprogramm zeigt die letzte Messung und Fahrtrichtung.
Der Messvorgang in Railware läuft vollautomatisch ab und erstellt inwenigen Minuten die Geschwindigkeitskennlinie. Auf Wunsch erfolgen Warmlauffahrten und die Ermittlung von Korrekturen durch Bremsprüfungen.

 

Dies kann auch im laufenden Fahrbetrieb geschehen!


Der RF-Sensor ist bei allen Neubestellungen von Railware 7 Professional und Railware 7 Drive im Preis enthalten und wird kostenlos mitgeliefert.

Bestehende Kunden können ihn hier kaufen: [ RF-Sensor ]