Der RAILextender

Überwindet alle technischen Grenzen digitaler Modellbahnsteuerungen. Ermöglicht die Verbindung vieler Digitalzentralen zu einer großen Modellbahn. Jeder Zug kann überall hinfahren!

Die Leistungsfähigkeit einer Digitalzentrale ergibt sich aus dem kleinsten Wert der Nettoleistung der Elektronik, der Gleisübertragung und der Kommunikation zum PC. Irgendwann - das kann praktisch zwischen 30 und 150 Zügen liegen - ist sie erreicht. Dann verwendet man eine weitere Digitalzentrale mit einem isolierten Inselbetrieb.

Der RAILextender überwindet diese Grenzen zusammen mit Railware und ermöglicht riesige Großanlagen mit unbegrenztem Zugbetrieb

 

 


Systemaufbau mit einem Übergabegleis

 

Ein RAILextender besteht aus den Bausteinen "Controller", "Power/Sensor" und "Display" und kann eine zweigleisige Hauptstrecke steuern. Die Übergabegleise werden selbsttätig zwischen den Digitalzentralen umgeschaltet. Railware synchronisiert diese Zentralen zeitgleich mit allen nötigen Informationen.

 


Displaybaustein mit Anzeige für Gleis "A" und Steuertasten

Der RAILextender kann  auch ohne Display Baustein gefertigt werden. Dann erfolgt die Bedienung über das Railware Gleisbild.

Technische Daten:

  • Für 2- und 3-Leiteranlagen aller Spurweiten geeignet
  • Ein RAILextender bedient bis zu 2 Gleise pro Elektroniksatz
  • Gleisbesetztmeldung mit zuverlässiger Infrarottechnik
  • Spannungsüberwachung der Booster
  • Steuerung selbsttätig oder lokal vor Ort
  • Railware synchronisiert beteiligte Digitalzentralen
  • Übergabe kann während der Fahrt und im Stillstand erfolgen
  • Displayanzeige mit Zugnamen, Richtung und Fahrstufe
    • Kann auch ohne Display gefertigt werden
  • Kommunikation zu PCs erfolgt per Netzwerk
    • Konfiguration mit IP-Programmer
  • Arbeitet mit Railware ab Version 7 (Build 422)

Dieser Baustein wird nur auf Anforderung gefertigt und geliefert. Bestellen können sie ihn hier [ Link ]
Die Lieferzeit beträgt etwa 4 Wochen.