Railware Wiki

Arbeitet mit TikiWiki

Zuggattung

Eigenschaft eines Zuges für die Zuglenkung drucken
Eine Gruppierung von Zügen in Zuggattungen vereinfacht die Konfiguration gegenüber der Angabe einzelner Züge erheblich.

Zuggattungen

Eine Zuggattung ist eine Eigenschaft eines Zuges. Damit werden einzelne Züge zu Gruppen zusammengefasst. Jeder Zug kann in Railware bis zu 10 Zuggattungen angehören. Zuggattungen werden unter Anderem von der Zuglenkung benutzt, um Züge in bestimmte Gleisabschnitte zu leiten und von Bahnhöfen, um Züge anzuhalten oder zu wenden.
An jedem Zuganzeiger kann eine Liste der dort erlaubten oder verbotenen Zuggattungen eingetragen werden. Diese Informationen werden von der Zuglenkung ausgewertet.

Die Namen der Zuggattungen sind frei wählbar, z.B.: 'RB', 'RE', 'IC', 'ICE', 'Güter', 'Fern' oder 'Pendel'. Siehe auch: [ Zuggattungen beim Vorbild ]


Zuggattungen verwalten


Die folgenden Optionen erleichtern die Konfiguration der Betriebsabläufe oder definieren Ausnahmen von bestimmten Regeln.

Gattungsname:
Hier kann ein beliebiger Text eingetragen werden, der die Nutzung der Gattungsbezeichnung beschreiben kann. Die Angabe ist optional.

Symbol:
Aus verschiedenen Farben und einer Kurzbezeichnung wird für jede Gattung ein Symbol definiert. Wo immer möglich, wird es statt des Gattungsnamen angezeigt.

Ist Rangierfahrt:
Ein Zug der dieser Gattung angehört, wird als Rangierzug (Rangierfahrt) angesehen und stellt beim Fahren ausschließlich Rangiersignale oder Rangierstellungen. Hat ein Zug mehrere Gattungen, dann gilt er als Rangierfahrt, wenn bereits eine der Gattungen dieses Kennzeichen aktiv hat. Außerdem wird zur Vermeidung von Missverständnissen die zu- und abschaltbare Funktion "Ist Rangierfahrt" im Popupfenster eines Zuges abgeschaltet.

Zugpriorität:
Legt die Abfahrtpriorität eines Zuges fest, wenn sich z.B. mehrere Züge bei der Abfahrt aus einem Bahnhof um das Streckengleis streiten. Die Priorität 'Hoch' ist bei hochwertigen Zügen wie z.B. "ICE" oder "IC" zu verwenden. Für Güterzüge empfiehlt sich 'Niedrig'. Alle anderen Zuggattungen erhalten die Priorität 'Normal'.

Kein Halt an Bahnsteigen:
Bewirkt den grundsätzlichen Halt aller Züge am eingestellten Bremsweg des Zuganzeigers. Halt in Bahnsteigmitte wird ignoriert. Die Option eignet sich z.B. für Güterzüge, die bei temporärem Aufenthalt nicht am Bahnsteig halten, sondern bis zum Ausfahrtsignal vorfahren.

Aufenthaltsdauer ignorieren:
Züge ignorieren eine eventuell eingestellte Aufenthaltsdauer in einem Bahnhofsgleis oder Haltepunkt auf freier Strecke. Verwenden Sie stattdessen lieber die Liste der Haltedauern in den Bahnhöfen.

Wendepunkte ignorieren:
Hier wird ein eventuell auf freier Strecke vorgefundener Wendepunkt ignoriert. Verwenden Sie stattdessen lieber die Liste der Wendezüge in den Bahnhöfen.

Zuordnung an Zuganzeiger

Eher an erfahrene Kunden richtet sich die Möglichkeit, in der Zuggattungsverwaltung auch gleich die Abschnitte anzugeben, in denen die Gattungen erlaubt sind.

Durchblick behalten

Schieben Sie die Maus auf einen Zug und in der Statuszeile sind hinter dem Zugnamen die Zuggattungen zu sehen zu denen dieser Zug gehört.



Klicken sie mit der rechten Maustaste auf einen Zug und wählen dann 'Infos...' 'Zuganzeiger'. Es scheint ein Fenster mit wichtigen Infos zum Zug.



Klicken sie auf einen Zug und wählen dann 'Zuglenkung...' 'Finde erlaubte Abschnitte'. Die erlaubten Gleisabschnitte werden grün angezeigt (Diese Anzeige wertet keine Richtungen aus).



Wählen Sie am "Finder" eine Zuggattung aus. Die erlaubten Gleisabschnitte werden grün angezeigt (Diese Anzeige wertet keine Richtungen aus).




Weitere Informationen unter [ Handbuch Züge lenken ] [ Zuglenkung ] [ Zugsteuerung ] [ Zuggattungen beim Vorbild ] [ Sinnvolle Nutzung der Zuglenkung? ]].

Zu dieser Seite haben beigesteuert: Dieter Hinz5118 Punkte  , admin , Christian Rittweger12533 Punkte  und E.M.Geißler412 Punkte  .
Seite zuletzt geändert am Mittwoch 27 August, 2014 [20:54UTC].


Diese Seite ist geistiges Eigentum der genannten Autoren bzw. Railware. Nachdruck, Vervielfaeltigung oder sonstige Verwendung, auch auszugsweise, ist verboten und wird strafrechtlich verfolgt. Ausgenommen ist die rein private Nutzung. [Railware Team] [Impressum] Alle Logos, Hersteller- und Produktnamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Hersteller