Railware Wiki

Arbeitet mit TikiWiki

Doku4 Rautenhaus Digital

drucken

Rautenhaus Digital (Selectrix)

RAUTENHAUS DIGITAL ist ein Selectrix kompatibles Digitalsystem zur Steuerung einer Modellbahnanlage. Mit diesem System lassen sich eine Vielzahl von verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten ausführen. Möglich ist die einfache Steuerung einer Modellbahnanlage durch einzelne Fahrregler zur Ansteuerung von Triebfahrzeugen, sowie der Blockstellenbetrieb mit Bremswegdioden und analogen Grundschaltungen bis hin zum vollautomatisierten Betrieb über Besetztmelder und Funktionsdecoder vom Computer aus gesteuert.

Das Herz des Digitalsystems ist die Multifunktions-Zentraleinheit? SLX850, über diese können Triebfahrzeuge mit eingebauten Empfängerbausteinen (Lokdecodern) über angeschlossene Fahrregler in verschiedenen Richtungen und Geschwindigkeiten auf einem Stromkreis bewegt werden. Die Stirnbeleuchtungen und Sonderfunktionen können für jede Lokomotive separat angesteuert werden. Weitere Sonderfunktionen können auf dem Gleis über Funktionsempfänger geschaltet werden. Alle Fahrregler zum Steuern der Lokomotiven, Funktionsdecoder zum Schalten von Weichen, Signalen, Entkupplern usw., Besetztmelder zum Melden von Besetztzuständen sowie Computer-Interface?, Spezialdecoder wie die Drehscheibensteuerung und Fahrstrom-Booster? können an die Zentraleinheit über Din-Buchsen? angeschlossen werden.

Die Multifunktions-Zentraleinheit? SLX850 bietet eine Gleisversorgung von ca. 1,5 A und ist damit in der Lage bis zu 6 Spur Z und Spur N Fahrzeuge, bis zu 4 Spur HO oder 3 Spur 1 oder Spur G Fahrzeuge gleichzeitig zu betreiben. Sollen mehr Triebfahrzeuge gleichzeitig aktiv sein oder sollen viele beleuchtete Wagen eingesetzt werden, kann die Leistung über Fahrstrom-Booster? erhöht werden. Die Fahrstrom-Booster? werden über die PX Buchse an die Zentrale angeschlossen. Mit dem Fahrstrom-Booster? SLX851 steht eine Leistung von bis zu 3A zur Verfügung (empfohlen wird der Titan Trafo Typ 208 64VA). Da bis zu 20 Fahrstrom-Booster? in den PX Bus integriert werden können, ist selbst der Betrieb von 112 Lokomotiven gleichzeitig erreichbar.

Die Zentrale stellt dem System zwei Datenbusse mit jeweils 112 Adressen zur Verfügung. Der erste Datenbus ist der SX 0 Bus mit dem 112 Lokomotiven oder 896 Magnetartikel, Besetzmeldungen, Signale, Entkuppler usw. angesprochen werden können. Die Zentrale hat die Möglichkeit nur den SX 0 Bus über beide Din-Buchsen? anzusteuern oder aus einer Buchse den SX 0 Bus und aus der anderen Buchse den SX 1 Bus auszugeben. Wird nur der SX 0 Bus genutzt, können alle Adressen entweder Lokomotiven oder Funktionsdecodern und Besetztmeldern oder Spezialdecodern zugeordnet werden. Hier ist eine freie Adressvergabe möglich. Wird eine Adresse als Lokadresse verwendet, kann diese nicht mehr zum Schalten oder Melden genutzt werden. So stehen zum Beispiel bei Nutzung von 60 Lokadressen noch 51 Schalt- und Meldeadressen zur Verfügung. Eine Systemadresse kann entweder eine Lokomotive steuern oder 8 Besetztmeldungen abfragen oder 8 Signale oder 8 Weichen steuern. Also stehen bei Nutzung von 60 Lokadressen noch 408 Schalt- und Meldeausgänge zur Verfügung. Wird zusätzlich der SX 1 Bus genutzt, können über den SX 0 Bus 112 Lokadressen angesteuert werden und über den SX 1 Bus alle Adressen zum Schalten und Melden verwendet werden, insgesamt also 896 Schalt- und Meldeausgänge ansteuern.


Systemübersicht Rautenhaus


Soll das Digitalsystem nur zum Steuern von Lokomotiven verwendet werden, können über das Multifunktions-Fahrpult? SLX844 oder andere Fahrregler oder Handsteuergeräte anderer Selectrix Systemanbieter durch Anschluss an den SX 0 Bus Triebfahrzeuge gesteuert werden. Die Versorgung der Zentraleinheit kann mit einer Wechsel- oder Gleichspannung von 12-16 Volt oder einer geglätteten Gleichspannung von 16 - 22 Volt erfolgen. Werden die Gleisspannungsausgänge mit der Gleisanlage verbunden, können die Triebfahrzeuge sofort angesteuert werden, sofern Lokdecoder in den Fahrzeugen eingebaut sind.

Mit RAUTENHAUS DIGITAL können zu Lokdecodern im Selectrix Format auch bis zu 8 Lokdecoder im DCC Format im Modus 28 Fahrstufen und mit bis zu 4 Sonderfunktionen genutzt werden (Adressbereich 96 bis 103). Alle nicht genutzten DCC Adressen können weiterhin als Selectrixadressen genutzt werden. Diese Option ist vor allem dazu gedacht, den Einsatz von Lokomotiven mit fertig eingebauten Lokdecodern im DCC Format zu ermöglichen. (Soundlokomotiven usw.)

Mit dem Multifunktions-Fahrpult? SLX844 können bis zu 4 Lokomotiven oder bis zu 4 4-fach Traktionen im direkten Zugriff gesteuert werden.

Außerdem besteht hier die Möglichkeit eine 4 stellige Loknummer jeder Lokadresse zu zuordnen.

Ein komfortables Programmieren der Lokdecoder über einen separaten Programmiergleisanschluss ist genauso möglich, wie das gleichzeitige Fahren von zwei Lokomotiven oder 2 4-fach Traktionen und Schalten einer Systemadresse, sowie die Abfrage von Besetztzuständen und Befehlszuständen im Datenbus über die Monitorfunktion.

Wollen Sie die Fahreigenschaften ihrer Triebfahrzeuge testen bevor Sie einen Lokdecoder einbauen lassen? Auch hier bietet RAUTENHAUS DIGITAL eine Lösung an. Über den stationären Lokdecoder SLX839, der an einem separaten Gleisbereich angeschlossen wird, können analoge Lokomotiven bereits mit digitalen Fahreigenschaften gesteuert werden. Dies ist auch ideal zum Testen von Triebfahrzeugen bevor diese umgebaut werden.

Kehrschleifen sind bei RAUTENHAUS DIGITAL kein Problem. Durch den Kehrschleifenautomaten SLX805, der auf Micro-Kurzschlussbasis? arbeitet, werden Kehrschleifen ohne großen Verdrahtungsaufwand und absolut problemlos geschaltet. Ein Einsatz mit PC-Steuerung und Besetztmeldern ist ebenfalls kein Problem, da die Eigenstromaufnahme extrem gering ist.

Der ideale Ausbau eines Digitalsystems ist allerdings die Steuerung Ihrer Modellbahnanlage über einen Computer. Hier bietet das System eine Vielzahl von interessanten Möglichkeiten über 8-fach und 16-fach Besetztmeldern, 8-fach und 16-fach Funktionsdecodern, Weichenmotordecodern, Drehscheibensteuerung bis zum Interface an.

RAUTENHAUS DIGITAL und alle anderen Selectrix Systeme zeichnen sich besonders über die Regeleigenschaften der hervorragenden nur lastgeregelten Lokdecoder und vor allen Dingen über den immer konstant schnellen sicheren Selectrix Datenbus aus. Ihm ist es auch zu verdanken, dass ein Überwachen Ihrer Modellbahnanlage über nur einen Besetztmelderausgang pro Blockabschnitt möglich ist.

RAUTENHAUS DIGITAL bietet auch einige auf dem Markt einmalige Systemkomponenten, wie den zur Zeit kleinsten Lokdecoder der Welt SLX831, die Drehscheibensteuerung SLX815, das Multifunktions-Fahrpult? SLX844 mit vier Fahrreglern und der 16-fach Besetztmelder SLX816 und Funktionsdecoder SLX826.

RAUTENHAUS DIGITAL ist voll Selectrix kompatibel und damit frei kombinierbar mit allen Komponenten anderer Hersteller.

Zu dieser Seite haben beigesteuert: Dieter Hinz7169 Punkte  , admin und ahinz0 Punkte  .
Seite zuletzt geändert am Donnerstag 12 Januar, 2006 [14:07UTC].


Diese Seite ist geistiges Eigentum der genannten Autoren bzw. Railware. Nachdruck, Vervielfaeltigung oder sonstige Verwendung, auch auszugsweise, ist verboten und wird strafrechtlich verfolgt. Ausgenommen ist die rein private Nutzung. [Railware Team] [Impressum] Alle Logos, Hersteller- und Produktnamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Hersteller